Netzfundstücke 05-2017 aus Eventbranche & Livekommunikation

Netzfundstücke zu Event und Live-KommunikationLinksammlung: Nicht reinhören, sondern reinlesen empfiehlt BOSANOVA Communication & Event GmbH, Köln © 2016-2018

Abheben – ja oder nein? Das ist der gemeinsame Nenner unserer Monats-Highlights zu ausgesuchten Netzfundstücken der Eventbranche. Dabei haben wir aktuell einen Blick auf die ADC-Awards geworfen, der Aus- und Weiterbildung in der Veranstaltungswirtschaft auf die Finger geschaut und einen Eventtipp der besonderen Art herausgefischt. Neugierig geworden? Prima, es lohnt sich!

Netzfundstücke: Unsere Linktipps im Mai 2017

Zum Abheben? Eher nicht:
Weiterbildung in der Eventbranche ist verbesserungsbedürftig

Viel Gutes sehen die verantwortlichen Akteure der Veranstaltungswirtschaft in den Aus- und Weiterbildungsangeboten der Branche, aber auch Nachholbedarf und Potential für Verbesserungen. So lautet das Ergebnis einer Studie der Hochschule Hannover, die sie mit Unterstützung des AUMA-Verbands der Deutschen Messewirtschaft erstellt hat.

Hinterfragt wurde, was die Branche von ihrem Personal erwartet und wie Angebot und Nachfrage im Bereich Aus- und Weiterbildung der Eventbranche besser aufeinander abgestimmt werden können. Die Bestandsaufnahme zeigt viel Zufriedenheit, zum Beispiel mit der Ausbildungs-Qualität und der damit verbundenen Qualifikation für eine Tätigkeit in der Eventbranche. Großen Nachholbedarf sehen die Befragten allerdings bei der Aktualität der Lehrpläne von Aus- und Weiterbildungen, so zum Beispiel beim Ausbildungsberuf „Veranstaltungs-Kaufmann/Veranstaltungs-Kauffrau“.  Mehr zur Studie im Events-Magazin

Abgehoben? ADC Awards 2017 sind vergeben

Frisch gekürt – die diesjährigen Award-Gewinner des Art Directors Club (ADC). Vier Grands Prix wurden vergeben und 365 Nägel verteilt. Damit durften sich  rund 5 % der ca.  7.000 Einreichungen auch über eine Auszeichnung freuen (W&V berichtete). Der ADC prämiert jährlich die eingereichten Kreativ-Arbeiten, die wahlweise in Deutschland entstanden oder für Kunden aus Deutschland entwickelt worden sind. Meist findet sich in der Gewinnerliste das Who-is-Who der Kreativwirtschaft wieder – eine Rangliste der erfolgreichsten Gewinner hat HORIZONT erstellt.

Wie abheben? W&V-Interview mit Thomas Junk zur Kritik am
Wettbewerb des Art Directors Club

Wie muss eine Idee sein, damit sie auszeichnungswürdig ist?  fragte die W&V ADC-Präsidiums- und Jurymitglied Thomas Junk (Creative Director Experience Design beim Digitalnetwork Sapient Razorfish) im Interview und zielte damit auf Kritik von Digitalexperten ab, die „Big Ideas“, die der ADC traditionell prämiere, seien unwichtiger geworden – es zähle viel mehr die User Experience.

Thomas Junk sieht große Ideen nach wie vor als Ausgangspunkt für kreative Auszeichnung, und messbar sei relevante Kommunikation im digitalen Zeitalter stärker als je zuvor. Nur wer dies exzellent vereine, verdiene die Auszeichnung. Auf die Frage, ob Kreativ-Awards noch zeitgemäß seien, kontert Junk, dass es letztlich zähle etwas Berührendes & Spannendes zu schaffen, etwas mit gesellschaftlicher oder kultureller Relevanz im Kontext – das fließe in die Gesamtbewertung mit ein.

Digitale Transformation als Herausforderung für den Wandel
Die digitale Transformation fordere alle heraus. Umdenken und Strukturen zu verändern sei ein Prozess. „… die Notwendigkeit des Wandels muss sich oft erst von außen aufdrängen, bevor etwas geschieht.“  Digital sei längst mehr als nur ein Kampagnen-Kanal. Welche Trends das Jurymitglied der Kategorie „Digitale Medien“ sieht und was ihm in diesem Jahr bei den Awards besonders auffiel…  Mehr lesen im Interview bei W&V

Selbst abheben oder besser nur zuschauen?
Eventtipp: Ballonfestival in Bonn am 10. + 11. Juni 2017

Kreativ- und Eventbranche heben ab? Ballonfahrer sicher.

Abheben, ja oder nein? Unsere Fundstücke zu Weiterbildung in der Eventbranche, ADC Awards und als regionaler Eventtipp: Ballonfestival in Bonn, Foto: © pixabay.com

Einmal himmelwärts und zurück: Mit einem beeindruckenden Start der teilnehmenden 25 Ballonteams und Luftschiffe beginnt am 9. Juni abends ab 18.30 h das 9. Ballonfestival in der Bonner Rheinaue. Für Ballonfans ein echtes Highlight ist auch das traditionelle Ballonglühen auf der großen Wiese, nachdem die Ballonteams von der Tagesfahrt zurückgekehrt sind.

Das Festival bietet viel Gelegenheit zum Abheben für die ganze Familie: Zum Beispiel aus Freude und Begeisterung beim Ausblick auf die Rheinaue aus 50 Metern Höhe oder beim Inspizieren einer echten, riesigen Ballonhülle. Wer selbst abheben möchte, kann dies im Rahmen einer Ballonfahrt – ein atemberaubendes Erlebnis für Groß und Klein.
Mehr Infos: Ballonfestival Bonn

Inspiration entdeckt?

War in unserer Auswahl auch etwas für Sie dabei? Welches Fundstück im Netz hat Sie zuletzt inspiriert? Erzählen Sie es uns auf unserer Facebook-Seite oder hier im Blog. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Ihren Kommentar!

Ihre BOSANOVA-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.