Im Interview: Claus Bachem, Verleger in Köln

Claus Bachem - Interview und Buchverlosung zum Weltkindertag 2017Claus Bachem im Interview: Zum Weltkindertag verlosen wir fünf Kinderbücher "Dat Flunkermarieche" -Fotos: Portrait u. 'Buch signieren' - © J.P. Bachem; Collage: © BOSANOVA Agentur für Communication & Event, Köln, 2017

In unserer Interviewreihe stellen wir Kooperationspartner und Menschen aus unserem Netzwerk vor, die mit uns die Welle machen. Diesmal: Claus Bachem, geschäftsführender Gesellschafter der J.P. Bachem Verlagsgruppe und Verleger (J.P. Bachem Verlag).

BOSANOVA UND CLAUS BACHEM – WIR MACHEN DIE WELLE – FÜR PRINT & KOMMUNIKATION

 

BOSANOVA-Redaktion: Sabrina, Claus & Du, ihr kennt euch schon länger, habt gemeinsam einen Bildband für die Deutsche Bahn entwickelt. Wie kam das und wie war eure Zusammenarbeit?

Sabrina: Claus bat mich um einen Kontakt zu einem guten Fotografen. Unser Netzwerk ist breit gefächert, sodass ich hier schnell helfen konnte. Mit herzlichen Grüßen und Wünschen für ein erfolgreiches Projekt verabschiedeten wir uns. Aber ein solcher Bildband ist ein komplexes Projekt, das natürlich nicht nur von authentischen, exzellenten Fotos lebt. Deshalb hat der Bachem Verlag bei uns angefragt, ob wir bei Gestaltung, Textkonzeption und Projektplanung zusammenarbeiten können. Also landete das Projekt wieder bei uns auf dem Schreibtisch. Unverhofft und mit großer Motivation ging es auf allen Seiten los. Die Zusammenarbeit im Bereich Verlagsarbeit/Editorial mit dem Bachem Verlag und insbesondere mit Claus war sehr bereichernd und hat uns großen Spaß gemacht. Gerne immer wieder!

BOSANOVA-Redaktion: Claus, seit 2003 bist Du geschäftsführender Gesellschafter der Firmengruppe J.P. Bachem und hast 2010 den Verlag übernommen. Worin liegt das Kerngeschäft des Verlags und was hat sich seit Deiner Übernahme verändert?

Claus Bachem: Der J.P. Bachem Verlag ist ein fast 200 Jahre altes Familienunternehmen, das sich in Zeiten rasanter Veränderungen der Kommunikationsstrukturen – Stichwort „Digitalisierung“ – behaupten muss: In den vergangenen Jahren haben wir unser Programm diesem Wandel angepasst und es in einigen Segmenten erheblich erweitert. Mit reizvollen Konzepten im Gepäck verlässt der Verlag das vertraute rheinische Terrain, um publizistisch die Sansibar auf Sylt zu besuchen, Naturparadiese in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erkunden oder mit Konrad Beikircher in die Legenden rund um Deutschlands Märtyrer einzutauchen. Wander-Apps gehören inzwischen ebenso selbstverständlich zum Portfolio des J.P. Bachem Verlags wie GPS-Tracks und eBooks. Bundesweit etabliert haben sich die Sach- und Wimmelbilderbücher, denen wir eine regionale Facette verliehen haben: Kleine – und große – Fußballfans sind Anhänger von „Mein 1. FC Köln“ oder „BVB-Wimmelbuch – Mein Tag im Stadion“, Freunde von Bären, Tigern & Co. lassen sich beeindrucken von „Kölner Zoo – Wie geht das?“ oder „Tierpark und Tropen-Aquarium Hagenbeck, Hamburg“ und dem Wimmelbilderbuch „Mein Tiergarten Schönbrunn“ in Wien.
Nachdem wir jahrzehntelang unsere Bücher immer eigenverantwortlich konzipiert und realisiert haben, entwickeln und produzieren wir inzwischen Bilderbücher für unsere kleinsten Leser auch gerne in Kooperation mit internationalen Verlagen – oder wie bei dem sehr besonderen Bildband „Menschen & Momente. Ehrliches Land. Ehrliche Menschen“ mit dem Kreativteam von BOSANOVA für den gemeinsamen Kunden Deutsche Bahn. Besonders spannend bei diesem Projekt war der Prozess, von der mutigen Idee „Selfie goes Print“ bis zu der eigentlichen Realisierung, die Entscheider und Gremien zu begeistern und das Ergebnis am Ende nicht nur der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, sondern auch den Dank von der Konzernspitze des Kunden persönlich zurück gemeldet zu bekommen.

BOSANOVA-Redaktion: Der Digitale Wandel hat die Verlagsbranche extrem beeinflusst. Worin siehst Du die größten Risiken, aber auch die größten Chancen für euer Geschäft?

Claus Bachem: Wer früher eine Städtereise plante, steuerte die Buchhandlung in seinem Heimatort an und fand dort vornehmlich Titel großer Verlage, wie Falk oder Baedeker. Heute gehen Touristen zur Vorbereitung auf eine Städtereise ins Internet und finden dort auch die Bücher des Bachem Verlags – auf Augenhöhe mit den Angeboten der Großverlage. Das Internet eröffnet uns also Sichtbarkeit und dadurch echte Chancen. Umgekehrt kapitulieren durch die Internetverkäufe viele gutsortierte Buchhandlungen. Darunter leiden die Verlage, weil sie ihre Publikationen und die Vielfalt des Angebotes nicht mehr adäquat präsentieren können: Viele Bücher werden nicht gezielt gesucht, sondern durch stöbern in den Buchhandlungen entdeckt…

BOSANOVA-Redaktion: Welches Projekt beschäftigt Dich aktuell und welche stehen mittelfristig auf Deiner Wunschliste?

Claus Bachem: Unser spannendstes Projekt ist aus einer mutigen Idee entstanden: Die Funktionsweise einer Stadt in einem Sachbuch abzubilden: „Köln – Wie geht das?“. Nach vielen Vorgesprächen ist es unserem Team gelungen, nicht nur das Sachbuch zu stemmen, sondern es zugleich allen Kölner Drittklässlern für den Sachkundeunterricht zur Verfügung zu stellen. Parallel dazu sind rund 30 Themenbroschüren entstanden, die die einzelnen Schwerpunkte, wie Polizei, Feuerwehr, den Weg des Kölner Stroms oder den Hochwasserschutz, zielgruppengerecht thematisieren. Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Vertreter der Stadtspitze, angefangen beim Polizeipräsidenten bis hin zum Feuerwehrchef und Repräsentanten des Stadtwerkekonzerns sowie vielen Vertretern kultureller Einrichtungen und spannender Netzwerke, haben es sich nicht nehmen lassen, das Buch im Historischen Rathaus über 100 geladenen Schülern zu präsentieren – ein tolles Erlebnis! Für die Schüler und für das Verlagsteam. Klar ist es unser Ziel, dieses Projekt auch auf andere Metropolen zu übertragen. Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober präsentieren wir bereits die nächste Stadt.

BOSANOVA-Redaktion: Am 20. September ist Weltkindertag. Der J.P. Bachem Verlag gibt ja eine Vielzahl von Kinderbüchern heraus – das Herbstprogramm 2017 ist sehr umfangreich. Welche eurer Neuerscheinungen würdest Du jungen Lesern aus unserer Region aktuell ans Herz legen und warum?

Claus Bachem: Mich Da fällt mir die Entscheidung leicht: „Dat Flunkermarieche“ von Saskia Gaymann! Bezaubernde, lustige Geschichten rund um die Domstadt, die der Leser nicht unbedingt allzu ernst nehmen darf. Schließlich trägt die Protagonistin ihren Namen nicht ohne Grund … Toll sind doch Bücher, die nicht nur der eigentlichen Zielgruppe – hier den Kindern – Spaß machen, sondern auch den Eltern und der ganzen Familie, wenn sie das Buch entdecken.
[Anmerkung d. Redaktion: Der Bachem Verlag hat uns fünf Exemplare zur Verlosung bereitgestellt. Die Verlosung findet ab dem 21.09.2017 auf unserer Facebook-Seite statt. Schauen Sie doch mal vorbei!]

BOSANOVA-Redaktion: Stell Dir vor, jemand schenkt Dir Zeit. Wofür würdest Du sie am liebsten nutzen – privat oder beruflich?

Claus Bachem: Ich gehe zu Fuß über die Alpen mit meiner Tochter und Rebelle, unserem Wuschelpu, einem wuscheligen Pudel. Auf halber Strecke, mitten im Rosengarten, oberhalb von Bozen kehren wir auf der „Kölner Hütte“ ein. Und wie der Zufall es will, sind die ganze Familie, die Verlagstruppe und das Bosanova-Team auch da. Und wir lassen es natürlich krachen, bis es in die Täler schallt, drei Tage und drei Nächte…!

BOSANOVA-Redaktion: Vielen Dank für das Interview, Claus, jetzt sind wir aber ganz gespannt auf die „Kölner Hütte“ und ein Treffen dort mit euch. Weiterhin ganz viel Spaß und Erfolg bei all Deinen Aufgaben und Herausforderungen.
Wir sagen: Bis sicher ganz bald!

Verlosung anlässlich des Weltkindertages 2017

Signierstunde: „Dat Flunkermarieche“ – Kinderbuch von Saskia Gaymann; © J.P. Bachem Verlag

Wir verlosen 5 x das Kinderbuch „Dat Flunkermarieche“ von Saskia Gaymann (J.P. Bachem Verlag) auf unserer Facebook-Seite. Gewinnspielbedingungen und weitere Informationen erfahren Sie am 21. September dort.
Viel Spaß und Erfolg beim Mitmachen! Toi, toi, toi! :-)

Das BOSANOVA-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.