Netzfundstücke 03-2018: Content is King – Kundenkommunikation die Königin

Netzfundstücke zu Event und Live-KommunikationLinksammlung: Nicht reinhören, sondern reinlesen empfiehlt BOSANOVA Communication & Event GmbH, Köln © 2016-2018

Mit dem März kommt der Frühling. Schön, aber er hat uns auch einige Scherereien gebracht: Die Datenschutzgrundverordnung ist nach wie vor in aller Munde, der Datenskandal um millionfach ausspionierte Facebookprofildaten und die Debatte darüber, wie und ob Unternehmen zukünftig mit Kunden vertrauensvoll umgehen können, die Kundenkommunikation aufrecht erhalten – all das bewegte uns im März.  Wir haben daraus einige interessante Netzfundstücke geangelt…

Netzfundstücke 03-2018:

„Content is King – Kundenkommunikation die Königin“

Facebook’s Datenskandal und die bevorstehende Datenschutzgrundverordnung , die europaweit ab dem 25. Mai  greift, haben es im März deutlich gemacht:

Nur Transparenz & Offenheit – im Umgang mit Daten und auch bei Problemen (Stichwort Krisen- und Kundenkommunikation) – helfen uns Unternehmen heute noch Vertrauen aufzubauen anstatt dieses zu zerstören. Und aus Nutzer-Perspektive bedeutet es: Wir fordern Transparenz, sollten aber auch selbst verantwortungsbewusst mit unseren Daten umgehen. (Wie das geht? Wir haben als Quick-Tipp die Anleitung für Android- u. IPhone-Handys auf der Seite des Radiosenders MDR Jump verlinkt. Also am besten gleich mal nachschauen, wie Sie die Datenverwendung in Apps auf Facebook in Ihren Privatsphäreeinstellungen im eigenen Profil voreingestellt haben…).

Zuerst denken, dann klicken…

Ergo: Besser zuerst denken, dann klicken – so heißt auch eine schon seit Jahren aktive Facebook-Seite (Link), die auf zum Teil sehr offensichtliche, teils aber auch versteckte Fallen im Netz hinweist. Über die Betreiber-Website MIMIKAMA.AT kann man auch Fakenews melden und nach aktuellen Berichten zu bestimmten Themen suchen.

Wie handeln wir als Unternehmen verantwortungsbewusst?

Diese Frage stellt sich fast zwangsläufig und wurde nicht das erste Mal, aber nochmals mit besonderer Intensität im März im Netz diskutiert. Wir denken, wir als Unternehmen handeln verantwortungsbewusst, wenn wir auch selbst offen und selbstkritisch bleiben und so zum Beispiel zeigen, wie man als Unternehmen, als Team und auch als Arbeitgeber, Netzwerk- oder Kooperationspartner tickt. Dazu sind Inhalte wichtig, die aus Perspektive von Kunden, potentiellen Mitarbeitern oder Partnern wirklich überzeugen. Kundenkommunikation, die auf Nähe, Offenheit und auch gegenseitiger Wertschätzung basiert.

Content Is King – Kundenkommunikation die Königin

Die Formel „Content is King“ (ursprünglich von Bill Gates im Jahr 1996 benutzt) wurde schon oft verlängert um das, was dann für Queen bzw. Königin steht. Unserer Ansicht nach ist Kundenkommunikation die Königin. Denn nur wenn wir offen bleiben für Feedback, neue Ideen, für Inspiration und auch Kritik können wir offen bleiben für einen wertschätzenden Umgang mit unseren Kunden. So entsteht beiderseitig eine WIN-WIN-Situation.

Auf den Inhalt kommt es an

In Zeiten sinkender Reichweiten von Social Media ist es damit nochmals wichtiger geworden auf die eigenen Kanäle zu setzen. In denen kann man seinen Stakeholdern (Anspruchsgruppen) und Zielgruppen Geschichten aus und über das eigene Unternehmen erzählen. Dazu gehören die eigenen Websites & Blogs, Interviews und Beiträge dort oder auf anderen Plattformen, bei denen sie zur Imagebildung und dem Vertrauensaufbau beitragen.

Kneifen nützt nichts …

Warum Unternehmen um den eigenen Content nicht herumkommen und wo die Vorteile liegen, hat Klaus Eck, PR-Berater und Blogger aus München in einem Interview deutlich gemacht.
Dass Inhalt aber nicht wahllos sondern gezielt und strategisch erstellt und verteilt werden sollte, ist ebenso klar.

Insbesondere wenn man sich anschaut, was so los ist im Netz innerhalb von 60 Sekunden (s. Infografik.) Wer bei dieser Informationsflut noch mitreden möchte, sollte gezielt auf den Ausbau der eigenen Kundenbeziehungen und eine sinnvolle Contentstrategie setzen.

Infografik: 60 Sekunden im Internet | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

In diesem Sinne: Auf guten Austausch weiterhin! Wir danken Ihnen, unseren Bloglesern, dass Sie uns (ver-) folgen. Ob hier im Blog oder auf Facebook, Instagram oder Twitter.

Sagen Sie uns gern, was Ihnen gefällt – was nicht. Oder auch, was Sie sich von uns inhaltlich noch wünschen würden. Dazu werden wir bald in unserem Newsletter eine Umfrage machen. (Haben Sie ihn schon abonniert? So bleiben Sie einfach up to date!)

Herzliche Grüße aus der BOSANOVA-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.