Netzfundstücke 11-2018: Medien, Messenger & neue Märkte

Netzfundstücke zu Event und Live-KommunikationLinksammlung: Nicht reinhören, sondern reinlesen empfiehlt BOSANOVA Communication & Event GmbH, Köln © 2016-2018

Von online zu offline? Erst verschickt, dann zurückgeholt? Bewegte Bilder beliebt wie nie? Unsere Netzfundstücke drehen sich diesmal um Facebook Popup Stores zur Weihnachtszeit, Rückzieher beim Facebook-Messenger und Medien- und Videotrends in Deutschland. Was wir im November aus dem Netz gefischt haben, erfahren Sie hier…

Netzfundstücke 11-2018: Medien, Messenger & neue Märkte

Von online zu offline: Facebook eröffnet zum Weihnachtsgeschäft Popup Stores und neue Märkte

 

Wie The Verge berichtet, plant das Social Network passend zum Weihnachtsgeschäft mit dem in den USA größten Warenhausbetreiber Macy’s an neun Standorten jeweils Popup Stores einzurichten. Verkauft werden sollen dort Produkte von mehr als 100 Marken, die auf Instagram und Facebook als besonders beliebt gelten. Die Stores sollen an den Macy’s Standorten in New York City, Pittsburgh, Atlanta, Fort Lauderdale, San Antonio, Las Vegas, Los Angeles, San Francisco und Seattle bis in den Februar 2019 geöffnet sein.
Mehr lesen bei The Verge.

Weg ist weg, oder doch nicht? Nachrichten im Facebook Messenger können bald zurückgeholt werden

Die Nachricht ist aus Versehen an den Falschen versendet worden? Oder der Inhalt ist dann doch nicht so genau geplant gewesen? Lt. Engaget plant Facebook den Rollout eines „unsend message“ features, das es wohl schon länger in der pipeline gibt. Maximal 10 Minuten soll man Zeit haben, die Nachricht im Messenger wieder zurückzuholen bevor sie vom Empfänger gelesen worden ist.
Und damit deutlich weniger Zeit als bei WhatsApp’s Nachrichten, für die immerhin eine Stunde Rückholzeit besteht.

Schon früher wurde spekuliert und darüber berichtet, dass es sich um Sicherheitsfeatures handeln könnte, die zum „unsend message“ feature bei Nachrichten geführt hatten.

Ist das Messenger-Feature also als Zugeständnis an die Nutzer zu verstehen, insbesondere nach den vielen Skandalen beim Netzwerk-Giganten rund um Daten- und Messenger-Hacks? Gerade nach den letzten Meldungen aus Oktober bei dem über einen Hack von 50 Mio. Konten berichtet wurde bei denen auch 14 Mio. sensible Daten entwendet worden sein sollen. Und zumal gerade publik wurde, dass Hacker Nachrichten von 81.000 Facebook Accounts veröffentlicht haben, wie onlinemarketing.de berichtet.

Mehr lesen bei Engaged.com

Bewegte Bilder beliebt wie nie? Video-Streaming in Deutschland weiter auf dem Vormarsch

Laut der aktuellen ARD/ZDF Onlinestudie ist der Konsum von Medien, insbesondere von Videos im Netz im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Mehr als die Hälfte aller Internetnutzer (60%) sehen sich mindestens einmal wöchentlich Bewegtbilder im Netz an. Neben Youtube und Streaming-Diensten steht aber auch Facebook hoch im Kurs beim Bewegtbild-Content.

Infografik: Video-Streaming in Deutschland | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Quelle: Statista

Und jetzt Sie ….

Wie viel Zeit investieren Sie in Bewegtbild-Formate? Konsumieren Sie eher oder produzieren Sie selbst? Was sind Ihre Highlights im November? Was steht bei Ihnen hoch im Kurs?

Einblicke in die Welt von BOSANOVA?
Gibt’s nicht nur hier oder auf Facebook sondern auch auf Instagram. Wir freuen uns, wenn Sie mal vorbeischauen und immer über Ihr Feedback – egal über welchen Kanal.

Ihre Sabrina Stremmel und das Team von BOSANOVA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.