Netzfundstücke 01-2019: Datensicherheit, Doxing & Digital Award

Netzfundstücke zu Event und Live-KommunikationLinksammlung: Nicht reinhören, sondern reinlesen empfiehlt BOSANOVA Communication & Event GmbH, Köln © 2016-2018

Das neue Jahr fängt schon gut an: Datensicherheit ist in aller Munde! Für die einen ist das gut – für die anderen ein Desaster. Unsere Netzfundstücke im Januar zu Datensicherheit, Doxing & Digital Award …

Netzfundstücke 01-2019: Datensicherheit, Doxing & Digital Award

Datensicherheit: Wie Hacker die Privatsphäre angreifen

Hatten Sie schon mal einen Einbruch zu Hause? Wie fühlt es sich an, wenn man nach Hause kommt und feststellt, da wurde eingebrochen? Was genau hat sich der oder haben sich die Einbrecher angesehen? Was fehlt und was fangen die Einbrecher damit an?

Nun könnte man meinen, dass ein Einbruch ja in erster Linie das Ziel hat, Wertvolles zu stehlen und zu verkaufen. Das sind ja im Grunde „nur“ Gegenstände – vielleicht Erinnerungsstücke. Aber – als wäre das nicht schon schlimm genug: Fremde haben sich Zugriff auf die eigenen vier Wände verschafft. Das Gefühl des Sicherheitsverlustes im eigenen Zuhause nagt. Meist noch sehr lange.

Was macht es mit uns, wenn Daten, die wir sicher glaubten, sich plötzlich über die Welt ergießen? Wer bisher zweifelte, dass dieser Daten GAU Realität werden könnte, hat langsam aber sicher ein mulmiges Gefühl bekommen. Zumal beim Datendiebstahl nicht immer genau erkennbar ist, welche Daten genau verschwunden sind. Wie privat waren die gestohlenen Daten im Einzelnen? Wie verwundbar werden wir noch ewig danach bleiben? Und wie gehen wir damit langfristig um?

Die Diskussionen und der Ruf nach Eingriff des Staates zum Schutz unserer Daten und mehr Datensicherheit mehren sich. Doch kann der Staat diesen Schutz per Gesetz wirklich gewährleisten? Oder sollte er uns eher dabei unterstützen, die digitale Selbstverteidigung in Angriff zu nehmen?

Die Süddeutsche hat sich dazu Gedanken gemacht: Angriff auf das digitale Gehirn (von Netzaktivistin Katharina Nocun) und Warum sich IT-Sicherheit nicht per Gesetz verordnen lässt.

Vielleicht lässt sich so der Aufstieg von ‚Dark Social: Ich poste was, was Du nicht siehst‚ und der Erfolg von Messenger-Diensten verstehen, die Privatheit strikt von Öffentlichkeit trennen wollen und dennoch zu Problemen für die Öffentlichkeit werden können, zum Virus, der sich rasch und von der Öffentlichkeit zunächst unbemerkt verbreitet.

Doxing: Ein alter Hut?

Unter Doxing versteht man lt. Wikipedia das internetbasierte Zusammenstellen und anschließende Veröffentlichen persönlicher Daten. Fälle wie die jetzt bekannt gewordenen massenhaften Daten-Diebstähle von Politikern und Medienleuten gab es allerdings schon öfter.

Erst jetzt führt Doxing zum massenhaften Aufschrei und breitgefächerter Veröffentlichung durch die Medien, wie es scheint. Zeit Online nimmt das zum Anlass mehr Öffentlichkeit auf diese Fälle zu lenken und fordert seine Leser auf von ihren Datenleaks zu erzählen.

Digitalexperte und re:publica-Gründer Markus Beckedahl sagt: „Ich habe etwas zu verbergen“ und appelliert auch an die Politik mehr Einsatzwillen in Punkto Datensicherheit zu zeigen. Gleichzeitig ruft er zu einem bewussteren Umgang mit persönlichen Daten auf und fordert eine Bildungsinitiative.

Eine Debatte, die uns sicher nicht nur im Laufe des Jahres weiter beschäftigen wird … nicht zuletzt bleibt auch abzuwarten, wie das Bundeskartellamt Facebook zur Beschränkung der Datensammlung verpflichten will.

Wir bleiben gespannt und werden weiter berichten.

Sind Sie & Ihr Team bereits Digital Leader?

Bis 17. März 2019 können Sie Ihr Digitalisierungsprojekt – unabhängig von Ihrer Branche – zum Digital Leader Award einreichen. Ausgezeichnet werden von der Digital Leader Initiative seit 2016 Projekte und die dahinterstehenden Teams und Leader, welche die Benchmark für Deutschlands Digitalisierung setzen.

Für die Gewinner geht es am 27. Juni nach Berlin zur Winners Night.

Bewerben können Sie sich hier. Mehr über die Hall of Fame – also die Gewinner Projekte der Vorjahre erfahren Sie hier.

Und jetzt Sie!

Was halten Sie von der Debatte rund um Doxing, Datenschutz und Daten-Sicherheit? Was denken Sie sind die vordringlichsten Aufgaben und wie schützen Sie sich schon zur Zeit?

Sagen Sie’s uns. Ob hier im Blog, auf Facebook oder auch auf Instagram.

Ihre Sabrina Stremmel und das Team von BOSANOVA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.